CDU Rheinisch-Bergischer Kreis
Besuchen Sie uns auf http://www.cdurbk.de

DRUCK STARTEN


News
08.12.2017, 10:36 Uhr
Rainer Deppe: "Herzlichen Glückwunsch an Peter Hillebrand!"
Bergisch Gladbacher mit Verdienstorden des Landes ausgezeichnet

Unter den 18 Bürgerinnen und Bürgern, die Ministerpräsident Armin Laschet mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet hat, ist auch der Bergisch Gladbacher Peter Hillebrand. Der ehemalige Behindertenbeauftragte des Rheinisch-Bergischen Kreises setzt sich seit mehr als 50 Jahren für Menschen mit Behinderungen ein. CDU-Kreisvorsitzender Rainer Deppe: „Ich kenne Peter Hillebrand hier bei uns als unermüdlichen Kämpfer für die Belange der Behinderten und ihrer Angehörigen. So lange, wie ich ihn kenne, gehört er beispielsweise zu den Mitorganisatoren der Karnevalssitzung für Menschen mit und ohne Behinderung im Bergischen Löwen. Wir sind stolz darauf, dass Peter Hillebrand seit 1966 als Mitglied der CDU Rheinisch-Bergischer Kreis engagiert ist. Die gesamte CDU-Kreispartei gratuliert Peter Hillebrand zu dieser besonderen Auszeichnung, die bisher erst an 1.540 Persönlichkeiten unseres Bundeslandes verliehen wurde.“

Im Rahmen einer Feierstunde im Zeughaus Neuss vergab der Ministerpräsident diese herausragende Auszeichnung des Landes Nordrhein-Westfalen und würdigte den Einsatz und die Leistungen aller Ordensträgerinnen und Ordensträger.

Die Ansprache des Ministerpräsidenten an Peter Hillebrand im Wortlaut:

„Der ehemalige Bürgermeister von Bergisch Gladbach, Klaus Orth, hat über Peter Hillebrand einmal gesagt: „Er gehört heute schon in den Bergisch Gladbacher Himmel!“

Ich bin sicher, das stimmt, denn bereits vor mehr als fünfzig Jahren hat Peter Hillebrand damit begonnen, sich, zunächst beruflich, für Menschen mit Behinderung einzusetzen. Seit 1963 war er als Behindertenbeauftragter des Rheinisch-Bergischen Kreises tätig – zu einer Zeit also, als das Wort Inklusion noch weitestgehend unbekannt war. Von Anfang an übte Peter Hillebrand sein Amt mit großem Engagement und mit viel Herzblut aus. Als 1968 sein Sohn mit einer Behinderung zur Welt kam, intensivierte er sein Engagement noch einmal – sowohl beruflich als auch ehrenamtlich. So ist es maßgeblich Ihrem Einsatz, lieber Herr Hillebrand, zu verdanken, dass der Rheinisch-Bergische Kreis heute über exzellente Angebote für Menschen mit Behinderung verfügt.

Ganz besonders stark haben Sie sich in der Lebenshilfe des Rheinisch Bergischen Kreises engagiert; zeitweise als Vorstandsmitglied und auch als Vorsitzender des Vorstandes. Besonders am Herzen lag Ihnen in dieser Zeit das 1992 im Ortsteil Schildgen gegründete Wohnhaus, in dem 25 schwerstbehinderte Menschen ein Zuhause gefunden haben.

Bis heute unterstützen Sie die Lebenshilfe mit Ihrem umfangreichen Fachwissen. Auch am Bau eines weiteren Wohnhauses für Menschen mit Behinderung in Refrath war Peter Hillebrand maßgeblich beteiligt. 14 Jahre war er für die wirtschaftlichen Belange des Wohnprojekts zuständig. Heute leben in Refrath im stationären Bereich 46 Männer und Frauen in sechs Wohngruppen. Sie alle, das ist das große Anliegen von Peter Hillebrand, sollen dort ein Leben führen können, das weitestgehend ihren eigenen Bedürfnissen nach Würde, nach Zusammensein und – ja auch – nach Lebensfreude entspricht.

Lieber Herr Hillebrand, Sie haben sich nicht nur vor Ort, sondern auch auf Landes- und Bundesebene für die Rechte behinderter Menschen eingesetzt. So wirkten Sie in der Bundesarbeitsgemeinschaft „Hilfe für Behinderte in Düsseldorf“ aktiv am Inkrafttreten des Behindertengleichstellungsgesetzes mit. Außerdem war Peter Hillebrand für den „Landesverband für Menschen mit Körper- und Mehrfachbehinderung NRW e.V.“ ehrenamtlich engagiert. Und er ist hier weiter beratend tätig.

Lieber Peter Hillebrand, Ihr Engagement für Menschen mit Behinderung ist Ihnen zu einer Lebensaufgabe geworden. Sie haben dabei immer besonderen Wert darauf gelegt, Behinderten, ihren Familien und Angehörigen ein Leben in Würde zu ermöglichen. Durch Ihr Engagement sind Sie damit auch eine starke Stimme für die Würde aller Menschen in unserer Gesellschaft. Peter Hillebrand ist ein Menschenfreund mit einem großen Herzen, viel Tatkraft und scharfem Verstand.

Für Ihre großen Verdienste um unser Land zeichne ich Sie heute mit dem Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen aus.“

aktualisiert von Thomas Frank, 18.12.2017, 12:08 Uhr